Feste im Jahreskreis

 

Christliche Feste im Jahreskreis zu gestalten ist fester Bestandteil unserer Kindergartenarbeit und gehört zu unserem Leben in unserer Kindertageseinrichtung dazu. Hierbei feiern wir grundlegende menschliche Erfahrungen, die auch schon den Kindern zugänglich sind.

Die Inhalte der Feste vermitteln wir den Kindern durch: Lieder, Gebete, Bilderbücher, Geschichten, Dias, Gespräche und Tischtheater. Zu allen Festen singen, malen und basteln wir, bereiten festliche Essen zu, erleben und erfahren so die Aussage der verschiedenen Feste ganzheitlich.

Inhalte der religionspädagigischen Arbeit sind für uns nicht nur das tägliche Morgengebet, Tischgebete, biblische Geschichten, Kinderlieder, kirchliche Feste – es setzt sich fort in der Öffnung hin zur Kirchgemeinde.

Wir gestalten Seniorengottesdienste, machen Geburtstagsbesuche bei älteren Gemeindemitgliedern, besuchen die Senioren im Altenheim und sind wesentlich beteiligt am Gemeindefest.

 

Feste im Überblick

 

Erntedankfest

Den Dank für die Schöpfung feiern wir beim Erntedankfest. Wir freuen uns über die reichen Gaben aus der Natur. Wirk danken Gott in Liedern und Gebeten, sammeln Erntegaben und geben diese an Bedürftige in unserer Stadt weiter (Suppenküche der Caritas).

Erntedankfest

Allerheiligen und Allerseelen

Zu Allerheiligen und Allerseelen lernen die Kinder die heilige Elisabeth als Landesheilige und den eigenen Namenspatron kennen.

Am Allerseelentag besuchen die Kinder den nahegelegenen Friedhof, zünden Kerzen an und beten.

St. Martinsfest

Der Bereich der Nächstenliebe wird von mehreren Festen in den Mittelpunkt gerückt. Am St. Martinsfest lernen die Kinder das Leben des Heiligen kennen, spielen die Legende der Mantelteilung. Teilen ist die Aussage des Festes. Aus diesem Grunde verkaufen die Kinder Selbstgebackenes zu Gunsten notleidender Kinder der Welt. Als Höhepunkt des Tages gehen Kinder und Eltern mit den Laternen durch Melchendorfs Straßen, besuchen ältere Gemeindemitglieder und Pfarrer Althaus.

"Das Brot in meiner Hand, das eß ich nicht allein, weil ich genug zu Essen hab, drum gebe ich die Hälfte ab und lad Euch gerne ein. Ich sage Hallo Du, greif doch bitte zu. Wenn ich was hab und Du was hast und er und sie und es was hat dann werden alle satt, dann werden alle satt."

St. Martinsfest

St. Nikolausfest

Die Kinder erfahren an diesem Tag aus dem Leben des Bischof Nikolaus, spielen Überliefertes aus seinem Leben, erfahren dass auch Erfurt eine Bischofsstadt ist, lernen die Kleidung eines Bischofs kennen und außerdem das unsere Kirche und unsere Kindertagesstätte nach diesem großen Heiligen, der besonders kinder liebte, benannt ist.

St. Nikolaus hat viel Gutes getan, hat an Arme und Kinder gedacht.

Dabei ist es uns besonders wichtig, den Nikolaus nicht als Erziehungsmittel zu sehen. Er war ein offenherziger und gütiger Mann, der Kindern nicht Angst machen wollte oder Grund für gutes Verhalten sein sollte.

St. Nikolaus width=

Adventszeit / Weihnachten / Fest der Heiligen Drei Könige

Die Adventszeit ist die Zeit des Wartens auf den Geburtstag Jesu am heiligen Abend. Am Adventskranz wird jede Woche eine neue Kerze entzündet, Kerzenschein und Plätzchenduft erzeugen eine Atmosphäre die Wärme, Geborgenheit und Stille erzeugt.

Hektik und Betriebssamkeit möchten wir in dieser Zeit vermeiden. Sozial Aktionen, wie z.B. ein Besuch im Altenheim oder der Verkauf von Selbstgebackenem / Gebastelten zu Gunsten von Hilfswerken sind Höhepunkte in dieser Zeit.

Zur Krippenfeier spielen die Kinder die Weihnachtsgeschichte. Mit dem Fest der Heiligen Drei Könige endet die Weihnachtszeit. Kaspar, Melchior und Balthasar bringen nochmals Freude und Segen für die Kinder.

Krippenspiel 1 Krippenspiel 2
Krippenspiel 3

Fastenzeit

In der Zeit vor Ostern erfahren die Kinder aus der Bibel Geschichten aus dem Leben Jesu. Wir möchten mit den Kindern Verzicht üben, indem wir eine "Fastenschachtel" aufstellen, Süßigkeiten und anderes sammeln, dieses dann nach Ostern z.B. Bedürftigen der Stadt (Suppenküche der Caritas) zur Verfügung stellen.

Ostern

Das Fest des Neuen Lebens: Ostern – die Auferstehung Jesu.

Es ist ein besonderes Fest, an dem die Kinder Erfahrungen mit Neuem Leben machen können. Die Osterkerze wird entzündet, die Osterbotschaft verkündet und natürlich mit Freude Osterkörbchen gesucht.

Pfingsten

Pfingsten, das Fest der Gemeinschaft und der Zusammengehörigkeit, des Füreinanderdaseins.

Es ist sicher schwierig, den heiligen Geist für die Kinder lebendig zu machen, aber als der Ruf in die Gemeinschaft und die Verantwortung füreinander steht dieses Fest für uns im Jahreskreis.